Widerrufsrecht

Widerrufsrecht und -folgen

Ist der Besteller Verbraucher i. S. d. § 13 BGB gelten für den Vertragsschluss zusätzlich folgende Regelungen:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Der Besteller hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Besteller oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Besteller der Kosfeld GmbH & Co. KG | Kampstr. 34 | 44137 Dortmund | Telefon: 0231 9140720 | Telefax: 0231 91407227 | E-Mail: shop@kosfeld24.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Besteller kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (Anlage 1) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Der Besteller kann das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf der Website von KOSFELD elektronisch ausfüllen und übermitteln. Macht der Besteller von dieser Möglichkeit Gebrauch, so wird KOSFELD dem Besteller unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Besteller die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Besteller diesen Vertrag widerruft, hat KOSFELD dem Besteller alle Zahlungen, die KOSFELD von dem Besteller erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Besteller eine andere Art der Lieferung als die von KOSFELD angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages des Bestellers bei KOSFELD eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet KOSFELD dasselbe Zahlungsmittel, das der Besteller bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Besteller wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Besteller wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. KOSFELD kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Besteller den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Besteller hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er KOSFELD über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet, an KOSFELD zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Besteller die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Besteller trägt die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Waren.

Der Besteller muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nach § 312 g Abs. 2 Nr. 6 BGB nicht bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Für Dienstleistungen im Rahmen unseres Workshop-Angebotes besteh ein eigenes Widerrufsrecht.

Workshops, Seminare, Fotokurse

Die Anmeldung zu einem Workshop, Seminar oder Fotokurs ist verbindlich und erfolgt über den Kauf im Ladengeschäft oder über den Bestellvorgang im Internet.

Der Rücktritt von einem Workshop, Seminar oder Fotokurs ist schriftlich, bis spätestens 7 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin, bei voller Rückerstattung der Teilnahmegebühr, zu erklären. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung. Sollte eine Absage in einem kürzeren Zeitraum erfolgen wird der volle Betrag für das Seminar/Workshop fällig, gleiches gilt bei nicht erscheinen am Veranstaltungstag. Die Anmeldung eines Ersatzteilnehmers ist bis vor Beginn der Veranstaltung möglich.

Bei Absage der Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens 7 Tage vor Beginn) oder infolge höherer Gewalt (bspw. Erkrankung des Dozenten) wird ein Ersatztermin angeboten. Alternativ wird die Teilnahmegebühr vollständig erstattet. Absagen oder notwendige Änderungen werden so rechtzeitig wie möglich mitgeteilt.

Dozentenwechsel, unwesentliche Änderungen im Veranstaltungsablauf oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsorts berechtigen nicht zur Preisminderung oder zum Rücktritt vom Vertrag. Für vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die dem Vertragspartner durch die Absage entstehen, kommt KOSFELD (außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit) nicht auf.

Die Teilnahme an den Workshops, Seminaren oder Fotokursen geschieht auf eigene Gefahr. Es wird ausdrücklich erklärt, dass KOSFELD bei Unfällen und Sachschäden während oder auf dem Weg von oder zu den Seminaren von jeglichen Ansprüchen freigestellt wird. Auch für die Ausrüstung oder Garderobe kann keine Haftung übernommen werden. Dies gilt nicht, soweit KOSFELD zwingend haftet, z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

 


Anhang: Muster-Widerrufsformular


Muster für das Widerrufsformular
nach Anlage 2 zu Art. 246 a § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 u. § 2 Abs. 2 Nr. 2 EGBGB

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An: KOSFELD GMBH & CO. KG, Kampstraße 34 in 44137 Dortmund – Deutschland / Fax: +49(0)231–91407230 / E-Mail: info@kosfeld24.de
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
______
(*) Unzutreffendes streichen